Was ist eine IGS?

 

Internetseiten der Integrierten Gesamtschule. Die Abteilung 4B des Bildungsministeriums hat hier Informationen zu den Integrierten Gesamtschulen in Rheinland-Pfalz zusammengestellt

 

 

http://igs.bildung-rp.de/fileadmin/user_upload/igs.bildung-rp.de/IGSMusterPPP29102008a.ppt


Ziele:

Allen Kindern gerecht werden und ihnen optimale Entwicklungschancen geben

Verantwortung für das Erreichen der Abschlüsse und Übergänge übernehmen

Durch gemeinsames Arbeiten und Lernen soziale Lernprozesse  fördern

Die soziale Integration aller Jugendlichen in die Arbeitswelt und Gesellschaft ermöglichen

ØAlle Bildungsgänge und Abschlüsse wohnortnah anbieten

 

Aufbau:

Die Integrierte Gesamtschule fasst Schülerinnen und Schüler  der Sekundarstufe I in einem weitgehend gemeinsamen Unterricht zusammen.

Gemeinsamer Unterricht in der Orientierungsstufe (Klassen 5 und 6)

Klassen- und Kurs-Unterricht in den Klassenstufen 7 - 10

(Der Unterricht findet im Klassenverband und in Kursen mit einer Differenzierung nach Leistung („Fachleistungsdifferenzierung“ in Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen und z.T. in den Naturwissenschaften) statt)

 

 

Benotung:

 

Klassenstufen 5 – 8:

Noten von 1 bis 6 werden durch eine verbale Beurteilung ergänzt

Klassenstufen 9 und 10:

zusätzliche verbale Beurteilung möglich

(Mitarbeit und Verhalten: keine gesonderte Benotung, wenn die Bewertung von Mitarbeit und Verhalten in der verbalen Beurteilung enthalten ist)

 

Einstufung und Versetzung:

Bis zur Klassenstufe 9 steigen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam auf.

Eine Versetzung findet erstmals von Klassenstufe 9 nach 10 statt.

In den Fächern der Leistungsdifferenzierung werden die Schüler in Niveaukurse eingestuft und entsprechend ihrer Entwicklung auf Beschluss der Klassenkonferenz auf- oder abgestuft.

Eine freiwillige Wiederholung („Zurücktreten“) ist möglich.

 

Abschlüsse/Berechtigungen:

Berufsreife („Hauptschulabschluss“)
 

Qualifizierter Sekundarabschluss I („Realschulabschluss“)
 

Der Übergang zur Gymnasialen Oberstufe erfolgt in der IGS auf Grund der Vergabe einer Berechtigung nach § 15 IGSVO
 

Fachhochschulreife (schulischer Teil)
 

Allgemeine Hochschulreife

 


 

Autor und Quelle:

 

NORBERT DIEHL

Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur
Ref. 942 B
Gesamtschulen und Regionale Schulen, Schulentwicklungsplanung,
Schulversuch "Selbstverantwortliche Schule"
 
Mittlere Bleiche 61, 55116 Mainz
T. 06131/16-4585
F. 06131/16-17-4585

http://igs.bildung-rp.de/fileadmin/user_upload/schuldaten.bildung-rp.de/IGS_RP_2007.ppt

http://igs.bildung-rp.de/fileadmin/user_upload/igs.bildung-rp.de/IGSMusterPPP29102008a.ppt