Elternbefragung

 

03.03.2008 - Zwischenergebnis der Elternbefragung in den Klassen 2 und 3 an den Grundschulen - positive Rückmeldungen:

    133  (3. Klassen)                 127  (2. Klassen)

(Quelle: Morbacher Rundschau, Mitteilungsblatt der Gemeinde Morbach, 10/2008, S. 15)

Liebe Eltern,

die Initiative für eine IGS  Morbach freut sich sehr über die große Anzahl der positiven Rückmeldungen der Eltern der Schülerinnen und Schüler in den 2. und 3. Klassen der abgefragten Grundschulen im Einzugsbereich der Hauptschule und der Realschule Morbach.

Die erforderlichen 91 Ja-Stimmen der 3. Klassen für die Errichtung einer vierzügigen Integrierten Gesamtschule (IGS) in Morbach sind nicht nur zustande gekommen, sie sind sogar um einiges übertroffen worden!

Das heißt:  Der Nachweis des elterlichen Bedarfs nach einer IGS in Morbach kann für die Schulbehörde (ADD, Ministerium) eindeutig dokumentiert werden.

Da sich sogar die Möglichkeit abzeichnet, dass es mehr als 120 tatsächliche Anmeldungen zum Schuljahresbeginn 2009/2010 geben könnte, sollte die Beantragung für diesen Fall die 5-Zügigkeit vorsehen, die vom Bildungsministerium kürzlich in Aussicht gestellt worden ist.

Darüber hinaus sollte auch der vom Bildungsministerium ebenfalls in Aussicht gestellte Start mit den Kindern der derzeitigen 4. Klassen der Grundschulen  als 6. Klassen  der IGS beantragt werden.

Liebe Eltern,

Sie haben die Tür weit aufgemacht!

Nun liegt es in den Händen des Landkreises Bernkastel-Wittlich und der Gemeindeverwaltung Morbach, den Antrag  auf die Errichtung der IGS bis Ende März auf den Weg zu bringen, damit ADD und Bildungsministerium schnellstmöglich darüber entscheiden können und die Integrierte Gesamtschule (mit gymnasialer Oberstufe) in Morbach zum Schuljahresbeginn 2009/2010 starten kann.

Liebe Eltern,

abschließend sei Herrn Bürgermeister Eibes und den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung Morbach an dieser Stelle herzlich gedankt für die bisherige Umsetzung des vom Gemeinderat am 12.12.2007 einstimmig beschlossenen Auftrages.

 


 

22.02.2008:  letzter Termin für die Rückgabe der Elternfragebögen in den Klassen 2 und 3 an den Grundschulen

 

Liebe Eltern,

die Initiative für eine IGS  Morbach ruft alle Eltern der Schülerinnen und Schüler in den 2. und 3. Klassen der Grundschulen im Einzugsbereich der Hauptschule und der Realschule Morbach dazu auf:

Helfen Sie bitte mit, die erforderlichen 91 Ja-Stimmen der 3. Klassen für die Errichtung der IGS in Morbach zustande zu bringen!!!

Ergänzen Sie den Satz im Elternfragebogen:

Nach den Informationen über die mögliche Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) in Morbach würde ich mein Kind in der 5. Klasse der Integrierten Gesamtschule am Schulstandort Morbach anmelden:

mit JA.

Und geben Sie den Fragebogen bitte bis zum 22.02.2008 in Ihrer Grundschule ab!!!

 

Jede Stimme zählt!!!

 

Ihre Zustimmung ist hierbei unverbindlich.

Das heißt, Sie können dann, wenn die IGS zum Schuljahr 2009/2010 eingerichtet wird, Ihr Kind trotz Ihres heutigen JA an einer anderen Schule anmelden. Ihre JA-Stimme heute ist aber notwendig, um der Schulbehörde gegenüber nachzuweisen, dass in Morbach ein elterlicher Bedarf nach einer IGS vorhanden ist.

91 Zustimmungen aus den 3. Klassen werden benötigt, da eine IGS  grundsätzlich 4-zügig, das heißt mit 4 Klassen startet.

Sollten mehr als 120 tatsächliche Anmeldungen erfolgen, ist vom Bildungsministerium sogar eine 5-Zügigkeit, das heißt ein Start mit 5 Klassen,  in Aussicht gestellt.

Darüber hinaus ist vom Bildungsministerium in Aussicht gestellt, dass sogar die Kinder der derzeitigen 4. Klassen der Grundschulen  als 6. Klassen in die IGS übernommen werden.

Liebe Eltern,

lassen Sie sich diese einmalige Chance für die schulische Entwicklung Ihrer Kinder bitte nicht entgehen.

Eine Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe lässt Ihren Kindern Zeit, die eigenen Fähigkeiten und Begabungen optimal zu entwickeln und bietet alle Schulabschlüsse wohnortnah.